Zypern

Zypern Flagge

Die Flagge von Zypern

Die Mittelmeer-Insel Zypern, im Südosten Europas, ist als Reisedestination sehr beliebt. Insbesondere zahlreiche Badeurlauber zieht es jedes Jahr auf die Insel, um die traumhaften Sandstrände auszukosten und die herrliche Natur zu genießen.

Baden und Berge auf Zypern

Der größte Strandabschnitt ist die Agia Napa, die sich im Osten von Zypern befindet. Dort ist auch der Nissi Beach zu finden, der als schönster Strand der Insel bezeichnet wird. Doch auch andere Küstenregionen Zyperns zieren attraktive Strände – so beispielsweise die Strände in Protaras, südlich von Famagusta, im griechischen Teil Zyperns gelegen.

Doch nicht nur die Strandabschnitte, auch die sonstige Landschaft, die Zypern zu bieten hat, ist reizvoll. Die Troodos-Berge sind fast 2000 Meter hoch und bestechen durch ihr saftiges Grün, das ansonsten auf der eher kargen Insel nur selten zu finden ist. Im Winter ist hier häufig Schnee vorzufinden, auch die ersten Skilifts sind auf dem höchsten Berg, dem Olympus, bereits installiert worden.

Die Halbinsel Akamas ist außerdem für ihre herrliche Natur und ihre entspannende Ruhe bei Landschaftsliebhabern bekannt und beliebt.

Interessante Städte

Doch auch Städteliebhaber kommen in Zypern auf ihre Kosten. Im Süden der Insel sind vier große Städte vorzufinden – Nikosia Lefkosa, die Hauptstadt der Insel, sowie Limassol, eine Hafenstadt, Larnaca und Paphos, welche auch die beiden internationalen Flughäfen Zyperns beherbergen. Im türkischen Teil Zyperns, im Norden, befinden sich weitere größere Städte, wie beispielsweise Famagusta. Alle Ortschaften sind durchaus eine Reise wert und laden zum Flanieren, Besichtigen und Erleben ein.

 

Die beste Reisezeit für Zypern ist zwischen Mai und September. Während die Sommermonate heiß und trocken verlaufen, zeigt sich der Winter regnerisch, aber dennoch mild. Die Temperaturen betragen im Winter 5-15 Grad, in den Bergen ist Schneefall möglich.

Empfehlenswert für eine Reise nach Zypern ist das Buchen eines Mietwagens, um möglichst viel von der durch verschiedene Kulturen geprägten Insel sehen zu können. Zu beachten ist, dass Linksverkehr gilt! Die Straßenschilder sind in der Regel sowohl in Englisch als auch in der Landessprache gehalten (Türkisch oder Griechisch). Im Süden der Insel sind einige internationale Autovermietungen ansässig, im Norden gibt es diese nicht, jedoch dennoch ein Angebot an Mietfahrzeugen von lokalen Anbietern. Busse verkehren ebenfalls auf der Insel, jedoch sind die Verbindungen nur zwischen den größeren Städten auch wirklich zuverlässig. Es empfiehlt sich, ohne eigenes Auto deshalb lieber auf Taxis auszuweichen, die ausreichend vorhanden sind. Beliebt sind auch die Sammeltaxis, mit denen auf Zypern sowohl Packstücke als auch Personen transportiert werden.

Seit 2008 ist das offizielle Zahlungsmittel auf Zypern der Euro, sodass nicht mehr gewechselt werden muss. In vielen Geschäften und Restaurants besteht außerdem die Möglichkeit, Rechnungen mit Kredit- oder EC-Karten zu begleichen. Geldautomaten sind ebenfalls in allen größeren Städten Zyperns vorhanden.

Auch kulinarisch kommt man in Zypern auf seine Kosten: Besonders zu empfehlen sind die Gerichte mit frischem Fisch, die überall angeboten werden. Die zypriotische Küche ist eine interessante Mischung aus türkischen und griechischen Traditionen. Eine besondere Spezialität ist der Haloumi, ein Käse aus Schafsmilch, der unbedingt probiert werden sollte.

Insgesamt ist Zypern ein attraktives Urlaubsziel, das eine gelungene Kombination aus atemberaubender Landschaft, schönen Stränden und charmanten Städten darstellt und für Groß und Klein, Alt und Jung eine interessante Zeit garantiert. Auch für Dauerurlauber ist Zypern interessant, da hier nach wie vor günstige Ferienwohnungen zu haben sind.